• Bild 1 - Airport 1200-300.jpg
  • Bild 2 - Quality 1200-300.jpg
  • Bild 4 - New Skills 1200-300.jpg
  • Bild 5 - Success 1200-300.jpg
  • Bild 6 - Sailing Boats 1200-300.jpg
  • Bild 7 - Business Suit 1200-300.jpg
  • Bild 8 - Talking Heads 1200-300.jpg
  • Bild 9 - STUDY 1200-300.jpg
  • Bild 10 - Planning 1200-300.jpg
  • Bild 11 - Hands 1200-300.jpg
  • Bild 12 - Future Value 1200-300.jpg
  • Bild 13 - Libary 1200-300.jpg
  • Bild 14 - Medical Device 1200-300.jpg
  • Bild 15 - PEN 1200-300.jpg
  • Bild 16 - Marina Bay 1200-300.jpg
  • Bild 17 - Male Student 1200-300.jpg
  • Bild 18 - ZeroWasteIndex 1200-300.jpg
  • Bild 19 - CAUTION 1200-300.jpg
  • Bild 21 - Executive 1200-300.jpg
  • Bild 22 - Statistics 1200-300.jpg

Das Innovationsmarketing zur Ressourceneffizienz bekommt eine Schlüsselrolle in der Markenführung. (Zero Waste Innovation Marketing)

Was anders ausgedrückt bedeutet, man braucht werthaltiges Marketing und Marketing zur Werthaltigkeit in einem.

Die Studie zum Status Quo der Ressourceneffizienz 2015 im Auftrag des VDI Zentrum Ressourceneffizienz belegt, von 1.007 befragten Entscheidern sagen 73%, dass die Ressourceneffizienz-Potenziale noch nicht ausgeschöpft sind insbesondere die Kostenvermeidungs-Potenziale.

Bei 53% der befragten Unternehmen ist die Ressourceneffizienz bereits Teil der Marketingstrategie.

Kernaussage der  Studie „BRANDS AHEAD – die Zukunftsfähigkeit der Marke“ mit 160 Marketingmanagern von GREY Germany und TNS Infratest mit Unterstützung des Deutschen Marketing Verbandes und des Marken-verbandes:

„Zukunftsfähige Marken haben die Kraft, Werte zu reflektieren und Wertegemeinschaften zu bilden“.